Urlaub hinter alten Mauern
im Bergdorf VILLA FARALDI

Ligurien entdecken - Villa Faraldi

Haus

Fotos

Geschichte Villa Faraldi

Umgebung / Anreise

Preise und Konditionen

Kontakt

Impressum
Geschichte Villa Faraldi

Villa Faraldi ist ein seit der Antike besiedelter Platz, denn hier gab es schon zur Zeit Roms eine Ansiedlung, wie eine wiederentdeckte Grabplatte belegt. Die alte „Via Aurelia“ führte nicht, wie heutzutage, am Meer entlang, sondern wand sich über die im Hinterland liegenden Hügelketten. In Villa Faraldi kann man noch den alten Verlauf entdecken, der über eine noch erhaltene kleine Brücke zu einer Wasserstelle führte, das im Volksmund genannte „ewige Wasser“, denn auch bei großer Trockenheit sprudelte diese Quelle immer. Sie war von großer Wichtigkeit, denn sie labte Mensch und Tier gleichermaßen.

Die meist aus Naturstein gebauten Häuser waren im Mittelalter untereinander verbunden, so dass die Einwohner, wenn Gefahr drohte, innerhalb der sicheren Mauern bis zur Wehrkirche flüchten konnten. Die Überfälle der Sarazenen waren damals äußerst gefürchtet, was auch den bereits geschilderten Verlauf der alten „Via Aurelia“ erklärt, denn diese Straße war die Verbindung für Handelsleute und ihre Waren und besonders auch für die römischen Heerscharen.

Aus jeder Epoche lassen sich in Villa Faraldi interessante  Überreste finden, z.B. gibt es noch 2 gut erhaltenen Steinbögen, welche die Eingänge zur „Burg“ der Adelsfamilie Clavesana erkennen lassen. Auch in den anderen Ortsteilen gibt es Besonderheiten zu entdecken, wenn man mit offenen Augen die Gegend durchstreift.

Heute ist die frühere Wehrkirche ein Kleinod, dass dem Heiligen Lorenzo geweiht ist. Wenn man die Kirche betritt ist man überrascht von der Fülle an Ornamenten und Stuck. Besonders sehenswert ist unter anderem die aus dunklem, in der Gegend gefundenem Stein, gearbeitet ist und dann bunt bemalt wurde. Rechts neben dem Altar steht die Statue des Schutzheiligen San Lorenzo. Seine Besonderheit ist  die Technik des „wandernden Blickes“. Er schaut dem Betrachter immer ins Gesicht, gleichgültig an welchem Platz  in der Kirche sich der Besucher befindet.

 

Ligurien entdecken - Villa Faraldi
Haus
Fotos
Geschichte Villa Faraldi
Umgebung / Anreise
Preise und Konditionen
Kontakt
Impressum